Gemüse im Kübel

Für Terrasse und Balkon sind Gemüse im Kübel eine herrvorragende Alternative. Denn schließlich ist nicht jeder glücklicher Besitzer einer großen Gartenanlage. Ob Karotten oder Paprika, grundsätzlich gedeihen sämtliche Gemüse in Kübeln prächtig. Dabei spielt ebenso der dekorative Aspekt eine tragenden Rolle. Hobbypflanzer, die in geschickter Manier bunte Paprika, Radieschen, Bohnen, Salat und andere Sorten in Gemüsekübel anbauen, können sich ein kleines, schmackhaftes Paradies auf dem Balkon zaubern. Von hier frisch geerntet auf direktem Wege in die Küche, das klingt doch für jedermann recht verlockend.

Sorten und Standort für Gemüse im Kübel
Neben den bereits erwähnten Gemüse Sorten, eignet sich hierzulande die ganze Breite von Rettich, Kohlrabi über Gurken- und Tomatenpflanzen bis hin zu exotischeren Pflanzen wie etwa Zucchini. Gerade Tomaten bieten sich dabei für die Behälter an, zumal es sie in schier unendlicher Vielfalt gibt. Wichtig ist immer auf eine gründliche Bewässerung der Gemüsekübel zu achten. In dieser Hinsicht sollten zu kleine Gefäße gemieden werden. Denn Pflanzgefäße von gewisser Größe können länger das Wasser speichern, zu kleine Töfpe hingegen sind bei sonnigem Wetter in nuh ausgetrocknet. Abgesehen davon halten schwerere Behälter stärkeren Windböen stand. Gleich ob die Gemüsekübel im Garten oder auf dem Balkon platziert werden, wir suchen einen möglichst windstillen Platz dafür. Dies ist auf der Dachterrase umso wichtiger, jeden kann sich ausmalen, welche Gefahren bei einer starken Brise ansonsten drohen.

Kräuter und Gemüse frisch vom Balkon
Alternativ bieten sich genauso gut Kräuter an, auch diese können wir in einem Topf ziehen. Die erste Wahl sind hier Schnittlauch wie Petersilie. Genauso fühlen sich aber mediterrane Arten wie Thymian oder Rosmarin in Blumentöpfen wohl.

Der verlockende, aromatische Duft der selbstgezogenen Kräuter durchzieht die Küche und fördert die Kreativität aller Hobbyköche. Dank der Kübelpflanzung wird der Traum vom eigenen Gemüse- Kräutergarten selbst auf kleinstem Raum zur Realität. Heimköche, die jemals frische Kräuter für ihre Gerichte verwendet haben, wohlen diesen intensiv würzigen Geschmack nie wieder missen. In punkto Geschmackintensität trennt die Frischkost aus dem Kübel und die getrockneten, zerkleinerten respektive eingefrorenen Gemüse bzw. Kräuter aus dem Supermarkt Welten.

Fazit: Praktisch niemand muss auf die eigene Zucht verzichten. Egal ob Minibalkon oder kleinflächiger Garten, irgendwo findet sich immer ein schmales Plätzchen um Gemüse im Kübel zu kultivieren.