Frühlingsblumen im Garten

    Was wären unsere Gärten ohne das farbenfrohe Blütenmeer der Frühlingsblumen? Nicht nur in Hausgärten und öffentlichen Parkanlagen, auch als Balkonbepflanzung verzaubern sie uns mit ihrer leuchtenden Ausstrahlung. In den Beeten lassen sich Frühlingsblumen gut  mit anderen Pflanzen kombinieren, besonders schön kommen sie zwischen grünen Laubgehölzen zur Geltung. Zu den beliebten Arten zählen:

    • Akelei
    • Lobelie
    • Maiblume
    • Mondviole
    • Orangenblume
    • Pantoffelblume
    • Tulpe

        Viele nutzen sie auch als Schnittblumen, um Wohnungsräume stets mit bunten Sträußen zu versorgen. Übrigens sind Frühlings- wie auch Sommerblumen im Grunde genommen das selbe. Unter dieser Bezeichnung  fallen alle jene Gruppen, die nur im Frühjahr beziehungsweise Sommer blühen. Sie wechseln sich praktisch mit ihrer Blüte ab, so dass wir uns bei entsprechenden Variationen über viele Monate an ihren Farben erfreuen dürfen. Die Vielfalt der Frühlingsblumen ist enorm groß, meist werden die kultivierten Arten im Garten gepflanzt. Es gibt aber auch wilde Formen wie zum Beispiel der Klatschmohn.