###RIGHT###
GartenHeinz - Der Ratgeber für deinen Garten

    Calla Blume - Zimmercalla: Pflege & Standort

    Als Deko- und Zimmerpflanze sind Calla Lilien (Drachenwurz) kaum noch weg zu denken. Weiße Calla Blumen sind als Tischdeko zur Hochzeit oder Brautstrauß begehrt während prächtige Calla Blüten in tollen Farben unzählige Zimmer schmücken. Ob pinke, gelbe oder lila Callas, ihre Arten Vielfalt ist groß, so findet sich für jeden Geschmack garantiert die passende Farbe.

    Sie zählen zur Gattung der Zantedeschien Gewächse und bei guter Blumenpflege wachsen Calla Lilien mehrjährig im Topf. Die Knollen sämtlicher Calla Sorten sammeln Mineralstoffe und Feuchtigkeit im Boden, auf diese Weise überstehen sie längere Trockenperioden ohne Schaden. Ihr Ursprung liegt im afrikanischen Raum, wo sie in Sumpfgebieten gedeihen. In ihrer Heimat breiten sich Zantedeschia aethiopica Pflanzen so stark aus, dass sie dort wie wildes Kraut behandelt werden. Im europäischen Raum hingegen kultiviert man sie als edle Topf- und Schnittblumen. Ihre prachtvolle, markante Blüte ist unverkennbar und einzigartig.

    Zwar gehören sie gewiss nicht zu den pflegeleichtesten Pflanzen, doch wer sich an die wichtigsten Pflegehinweise hält kann Zimmercallas im Topf lange halten.

    Standort: Calla Blumen haben Ansprüche  

    Zu den wichtigsten Pflegetipps für Zimmercalla Pflanzen gehört der richtige Standort. Den optimalen Platz zu finden ist gar nicht so einfach. Einerseits muss der Standort für Calla Blumen sehr hell sein, andererseits kann direktes Sonnenlicht ihnen schaden. Bei zu starker, langer Sonnenbestrahlung verbrennen deren Blätter förmlich, es kommt zum typisch bräunlich gefleckten Laub. Also suchen wir ihnen einen möglichst hellen Fensterplatz ohne Mittagssonne. Ungünstig sind Standorte über Heizungen. Dort vertrocknet die Topferde binnen kurzer Zeit. Ihre Blüten mögen die aufgewärmte Luft ebenso wenig und verwelken dann schnell.

    Pflegeanleitung für Calla Lilien:

    Düngen und Gießen
    In der Wachstumsperiode sind sie reichlich zu gießen. Aber nicht soviel, dass sich Wasser staut. Grundsätzlich stets so bewässern, dass der Boden gleichmäßig angefeuchtet bleibt. Überschüssiges Wasser unbedingt weggießen, sonst kann es zu Wurzelfäulnis kommen.

    In der Blütezeit etwa alle 7-10 Tage Dünger verabreichen. Hierfür nehmen wir gewöhnlichen Blumendünger.

    Im Mai beginnt die Blütezeit der schönen Callas, danach kommt die Ruhezeit wo sie weder Wasser noch Düngemittel brauchen. Diese Ruheperiode geht also über den Sommer und dauert ungefähr 10 Wochen. Während dieser Zeit verkümmert die ganze Pflanze bis auf ihre unterirdische Knolle. Die Callaknolle wird Anfang Herbst erneut eingetopft bis im Frühling neue Blüten blühen.

    Schneiden
    Bei der Pflege von Calla Lilien ist der Schnitt noch am ehesten zu vernachlässigen. Im Grunde besteht keine Pflicht seine Calla zu schneiden. Dennoch sollte man ihre verwelkten Blütenstände nach der Blütezeit abschneiden. Dadurch spart sie Kräfte und entwickelt prächtige neue Blüten aus.

    Überwintern
    Wir lassen die Knollen der Zimmercalla im Haus überwintern. Hierfür bieten sich trockene, kühle Zimmer oder Kellerräume an. Nach dem Winter den Topf wieder ans Sonnenlicht stellen. Im Garten oder auf dem Balkon können Callas nicht überwintern. Ihre kälteempfindlichen Zwiebeln vertagen keinen Frost.

    Alternativ zum Topf: Calla im Garten pflanzen

    Auch wenn sie nicht winterhart sind kann man Calla Blumen selbstverständlich im Garten anpflanzen. Dafür am besten ihre Zwiebeln im Haus vorziehen. Im Mai, wenn kein Spätfrost mehr kommt, diese dann im Garten einpflanzen. Im September alle Calla Knollen im Beet ausgraben und drinnen überwintern. Neben dem Gartenbeet bieten sich natürlich auch Balkon oder Terrassen Standorte an. Auf dem Balkon sind Kübel oder Töpfe mit Calla Lilien der Hingucker schlechthin.

    Calla mit Zwiebeln oder Samen vermehren

    Für gewöhnlich erfolgt eine Vermehrung über Tochterzwiebeln. Diese sind vorsichtig von der Mutterzwiebel zu teilen. Zwar kann man Callas durch Samen ebenfalls vermehren, doch diese Methode eignet sich nur für geduldige Freizeitgärtner. Denn bis erste Blüten aus der neuen Saat treiben, können einige Jahre vergehen. Der Blumen Fachhandel hat aber sowohl Samen, Zwiebeln als auch eingetopfte Jungpflanzen im Angebot.

    Ist die Zimmercalla giftig?

    Ja, für Menschen, Katzen und andere Tieres sind sämtliche Pflanzenteile giftig. Ihre Giftstoffe können unter anderem zu Nervenlähmungen führen. Außerdem könne ihre giftigen Stoffe unsere Haut reizen. Bei Pflegearbeiten am besten Handschuhe tragen.

    Wissenswert: Die Bedeutung von Calla Blumen

    Wer sie als Strauß verschenkt, sollte wissen was Callas in der Blumensprache bedeuten. Sie wollen sagen: Du bist wunderschön und von reiner Seele. Ich bewundere Deine Anmut und Grazie. Kein Wunder also, dass sie als Hochzeitsstrauß seit jeher beliebt sind.

    Video: Calla Blume - Pflege, Standort, Überwinterung und Schnitt


    Weitere Themen: