###RIGHT###
GartenHeinz - Der Ratgeber für deinen Garten

    Kletternetz bauen: Knoten selber knüpfen

    Es liegt auf der Hand, ein Kletternetz im Garten zu bauen. Auf dem Spielplatz sind Kletternetze das Highlight aller Spielgeräte. Kinder lieben es an Netzen zu klettern. Sie lernen wie kräftig, ausdauernd und geschickt sie sind. Die an sich sportliche Betätigung wird von Kindern aber nicht als Sport empfunden. Dafür sind sie viel zu beschäftigt in den Seilen zu baumeln oder auf- und ab zu klettern.  

    Kletternetz im Garten bauen: Worauf müssen Eltern achten?

    Wer Kletternetze bauen will, muss einige Aspekte beachten, dazu folgende Tipps:

    • Eigentlich selbstverständlich, doch nicht von allen beachtet: Vor dem Bau sollten Eltern ihre Sprösslinge auf dem Spielplatz zunächst beobachten, ob sie Klettergeräte und dergleichen nutzen. Manche, vor allem sehr ruhige Kinder, sind weniger dafür zu begeistern. Was nützt das schönste Spielnetz im Garten, wenn es nur rumsteht?

    • Am besten sind breite Seile bzw. Taue aus Naturmaterialien. Alternativ gibt es  Kunststoffseile, die Vor- und Nachteile haben: Sie werden nach der Regenschauer in kurzer Zeit trocken und sind allgemein unempfindlich gegen Witterung und Wetter. Dafür fehlt das Gefühl der Natürlichkeit wie bei Faser geknüpften Seilen. Außerdem können Kinder sich an künstlichen eher verletzen als an Natur geknüpften Seilen. Dies gilt vor allem für runter hängende Seile. Wenn die kleinen blitzschnell daran herab rutschen, können gerade bei künstlichen Tauen Brandblasen entstehen.

    • Das Spielnetz absolut sicher befestigen, es darf sich auf keinen Fall lösen. Die Belastung durch tobende Kinder ist hoch. Zur soliden Montage eignen sich z.B. Holzpfeiler und Bäume. Die Pfeiler tief in den Boden stecken und am besten mit Beton festigen. Wollen die Eltern mit den kleinen zusammen klettern, müssen sie die Belastung zusätzlich prüfen.

    • Wichtig! Spielnetze birgen Gefahren: So ungefährlich wie Netze zum Klettern scheinen, sind sie leider nicht. Eltern müssen unbedingt aufpassen, dass an Körper, Bekleidung und Schuhen der Kinder absolut nichts loses hängt. Dazu zählen Kettchen, Bändchen, Schnürriemen etc. Wenn Kinder daran hängen bleiben, kann es zu Verletzungen kommen. Im schlimmsten Fall können sich die Kleinen damit selbst erhängen! In der Vergangenheit gab es bereits Unglücksfälle dieser Art.

    • Zur Sicherung des Kletternetzes gehört selbstverständlich ein weicher Bodenbelag. Stürze von Spielgeräten sind an der Tagesordnung, hier reduzieren weiche Böden das Verletzungsrisiko enorm. Der Bodenbelag kann zum Beispiel aus Mulch oder Sand sein. 

    Selber machen: Kletternetz knüpfen in 6 Schritten

    Wer keins kaufen will, kann das Spielnetz selber machen. So viel vorab: Das Knüpfen der Netze ist nicht leicht, es erfordert Geduld und mehrere Helfer, am besten 10-12 Personen! Dazu folgende Anleitung:

    Benötigtes Material

    • 1 Rolle ca. 10 mm dickes Garn
    • Holzpfähle zur Befestigung

    Anleitung

    1. Aus der Rolle 10 x 6 m und 2 x 3 m lange Seile schneiden.
    2. Die beiden 3 m Seile am Ende zusammen knoten und mit Schlaufen versehen.
    3. Zwei Personen halten während der ganzen Zeit die zwei Grundseile in Spannung. Hieran nun wechselnd von beiden Seiten die zehn 6 m langen Seile hängen.
    4. Am Ende müssen sich links- und rechtsseitig der 3 m Grundseile jeweils 10 Seile mit 3 m Länge befinden.
    5. Nun positionieren sich je 5 Personen gegenüber, um das Kletternetz zu verknüpfen. Hierbei gibt jeder jeweils seinem linken und rechtem Nachbarn ein Seil zum Knüpfen, die er im nächsten Schritt selber zusammen knüpft. Dabei wird je ein doppelter Knoten gemacht. Die Abstände der Kletternetz Knoten müssen etwa 1 Handbreite sein.
    6. Am Ende das Spielnetz an den Pfeilern befestigen. Die Pfeiler müssen tief im Boden stehen, am besten in Beton.

    Für drinnen und draußen

    Man kann selbst gemachte Spielnetze drinnen und draußen aufbauen. Im Haus gestaltet sich die Befestigung aber schwierig. Man kann das Netz zum Beispiel mit  schwere Haken an den Wänden montieren. Oft sind drinnen bauliche Maßnahmen nötig.

    Wo liegen die Preise im Handel?

    Die Preise für fertige Kletternetze hängen von mehreren Faktoren ab: Größe, Material, Qualität, Befestigungsmaterial usw. Es gibt diverse Händler und Hersteller für Kletternetze, die sehr unterschiedliche Netze zum Spielen anbieten. Entsprechend groß ist die Preisspanne. Kleine, sehr einfache Spielnetze gibt es schon für unter 30 Euro zu kaufen. Die meisten Produkte bewegen sich preislich im mittleren Segment, etwa zwischen 100 und 300 Euro. Die große Kletterwand mit Top Ausstattung kann dagegen 1000 Euro und mehr kosten.


    Weitere Themen: