###RIGHT###
GartenHeinz - Der Ratgeber für deinen Garten

    Buchsbaumschere: Welche ist die beste? Akku oder Elektrisch?

    Lohnt sich eine elektrische Buchsbaumschere?

    Die richtige Form des Buchsbaums ist unter Gärtnern in heftig diskutiertes Thema. Gibt es doch zahlreiche Motive, nach denen man seine Büsche schneiden kann. Damit dies allerdings gelingt, braucht es das richtige Werkzeug. Die simple Gartenschere, wie man sie für einige Euro im Baumarkt kaufen kann, genügt den meisten an dieser Stelle nicht.

    Ohne Kabelsalat: Buchsbaumschere mit Akku

    Immer wieder zeigt sich im Test dass eine elektrische Buchsbaumschere von Bosch, Wolf, Gardena oder anderen namhaften Herstellern viele Vorteile bietet. Sicherlich sind diese besonderen Scheren nicht für alle nötig, vor allem Hobbygärtner, die über wenige kleine Büsche verfügen, können kleinere Schneidarbeiten sicherlich genauso gut mit handbetriebenen Scheren durchführen. Jedoch ist professionelle Arbeit mit sauberen Schnitten nur durch adäquates Werkzeug möglich. Wer z.B. über mehrere Stunden an Buchsbaumhecken Formschnitte durchführen muss, wird dies am liebsten mit einer Elektro bzw. Akku betriebenen Buchsbaumschere tun.

    Elektrische Gartenscheren für Buchbaumschnitte sind trotzdem nur wenig verbreitet. Noch wissen die meisten Gärtner nicht um ihren positiven Nutzen. Akku angetriebene Scheren haben den großen Vorteil des kabellosen Arbeitens. Auch wenn die Laufzeit im Vergleich zur direkten Stromversorgung nicht unbegrenzt ist, so ist das kabellose Schneiden von Hecken in der Praxis doch äußerst komfortabel. Außensteckdosen sind nicht erforderlich, das lästige auf- und abrollen der Kabel entfällt. Zudem führen rumliegende Kabel immer wieder zu Stolperunfällen. Und wer hohe Buchsbäume von der Leiter aus schneiden muss, ist erst froh wenn keine Kabel im Weg sind.

    Kosten und Leistung

    Angebote ab 40 Euro gibt es das ganze Jahr über von vielen Herstellern Dabei beträgt die durchschnittliche Akkulaufzeit der Buchsbaumscheren 45 min bis zu 1,5 Stunden. Dies reicht in der Regel aus, um alle fälligen Arbeiten sogar an großen Hecken zu erledigen. Die Ladezeiten der Akkus sind dabei moderat, sodass auch bei längeren Arbeiten schnelles fortführen möglich ist.

    Elektrische Buchsbaumscheren arbeiten mit oszillierenden Messern, mit denen glatte Kanten und gerade Schnitte durchgeführt werden können. Dabei bieten die meisten Scheren für Buchsbäume zwei verschiedene Aufsätze, mit denen Büsche oder alternativ Rasenkanten getrimmt werden können. Diese lassen sich mit wenigen Handgriffen auswechseln.
    Die elektrischen Akku Buchsbaumscheren werden regelmäßig im Test miteinander verglichen und führen so zu gesundem Konkurrenzkampf zwischen den Herstellern. Dies ist für den Endverbraucher nur vorteilhaft, erhält er am Ende doch ein hochwertiges Gartenwerkzeug mit vielen Funktionen.

    Welche Nachteile haben elektrische Buchsscheren?

    Im Vergleich zum händischen Schneiden haben elektrische Schneidegräte vor allem den Nachteil des Energieverbrauchs. Wer nur kleine Buchsbüsche beschneiden muss, braucht nicht zwingend Elektroscheren um gute Ergebnisse zu erzielen.

    Nicht zu unterschätzen sind zudem die Gefahren elektronischer Buchscheren. Grundsätzlich ist im Umgang mit elektrischen Schneidern jeglicher Art äußerste Vorsicht geboten. Immer wieder kommt es im Umgang mit ihnen zu Verletzungen, selbst bei routinierten Gärtnern.


    Weitere Themen: