Praxistipp: Brennholz im Garten lagern

    Steigende Energiekosten sind in der heutigen Zeit ein großes Problem. Viele Hausbesitzer wünschen sich günstige Alternativen. Besonders Kamine sind daher seit einiger Zeit äußerst beliebt und auf dem Vormarsch. Beheizt werden diese Kamine und Öfen mit Holz. Dieses benötigt natürlich einen Lagerplatz. Da der Platz im Haus sehr beschränkt ist, wird oftmals auf den Garten ausgewichen.

    Die meisten Grundstücke bieten genügend Raum um im Garten Brennholz zu lagern. Damit dieses auch optimal genutzt werden kann, gilt es einige Regeln bei der Holz Lagerung einzuhalten.

    Der Standort ist besonders wichtig

    Er sollte nicht zu feucht sein. Dies heißt vor allem, geschützte Orte auf dem Grundstück zu finden, die Wetter nicht zu sehr ausgesetzt sind. Das gilt nicht nur für übermäßige Feuchtigkeit durch Regen oder Schnee, sondern auch zu viel Hitze durch zu intensive Sonneneinstrahlung. Beides ist gleichermaßen ungünstig für die Brennholz Lagerung im Garten. Feuchtigkeit verhindert angemessene Trocknung und verlängert die nötige Lagerdauern, während Wärme und Sonne das Holz schnell und ungleichmäßig austrocknen lassen. Während Holzstücke mit direktem Sonnenkontakt bereits sehr trocken sind, benötigen andere Stücke länger.

    Dies führt zur Wahl des richtigen Lagerortes. Beliebt sind derzeit spezielle Unterstände. Sie sind an mindestens einer Stelle komplett offen und haben Lüftungsschlitze zu den anderen Seiten. Auf diese Weise ist eine ideale Luftzirkulation möglich.

    Frisch eingelagertes Brennholz besitzt eine hohe Feuchtigkeit. Diese ist je nach Holzart unterschiedlich. Was schlussendlich bedeutet, dass auch die Trockenzeit respektive Lagerungszeit von Brennholz sehr unterschiedlich ist. Ein Lagerungsdauer von etwa zwei Jahren reicht normalerweise aus damit das Holz zum Heizen nutzbar ist.

    Ideal zum Verbrennen ist Holz mit einer Restfeuchte von 15 bis 20 %.  Ist der Wert zu gering, leidet darunter die Heizleistung des Holzes. Dies passiert leicht, wenn Brennholz zu lange im Garten gelagert wird.

    Richtwert: 2 Jahre Lagerungszeit für Brennholz

    Die meisten Grundstücke haben genug Platz um Brennholz im Garten zu lagern Die Lagerungsdauer kann dabei aber sehr unterschiedlich sein. Gut zwei Jahren Lagerungszeit sind für Brennholz als Richtwert anzusetzen damit es die optimale Heizkraft im Ofen entfaltet.