Moorbeet im Garten anlegen: Moorbeetpflanzen, Standort und pH-Wert

    Im Moorbeet sind fleischfressende Pflanzen, Orchideen und seltene Sumpfpflanzen ein Hingucker. In freier Natur sterben Moorpflanzen und -tiere langsam aus. Immer mehr Sümpfe verschwinden. Mit Moorbeetpflanzen können wir einen Teil der verlorenen Natur in unseren Garten holen.

    Kleine Moorbeete im Garten anlegen

    • Wir müssen kein großes Moor anlegen. Es kann auch eine kleine Fläche sein, zum Beispiel im Bereich des Gartenteichs.
    • Wichtig ist, das Moor vom umliegenden Boden zu trennen. Dafür bieten sich viele Varianten an, wie etwa ein Kunststoffteich Becken.
    • Auch mit Teichfolien können wir Moorbeete bauen.

    Der optimale Standort

    Für manchen vielleicht überraschend, aber der optimale Standort ist ein sehr sonniger Platz im Garten. Das Moor sollte nicht im Schatten gebaut werden. 

    Für einen niedrigen pH-Wert: Torf im Moorbeet

    • Die Besonderheit des Beetes ist der extrem niedrige pH-Wert des Bodens. Ein saurer PH-Wert ist für Moorbeetpflanzen unabdingbar.
    • Um den pH-Wert im Moor zu senken, nehmen wir einer Mixtur aus Torfsubstrat, Lehm und Erde.
    • Um das saure Milieu zu erhalten, darf das Beet nicht mit kalkreichem Leitungswasser bewässert werden.
    • Optimal ist Regenwasser für Moorbeete. Wir können es auch von der Dachrinne ins Moor leiten.  
    • Wir fügen dem Beet keinen Dünger zu.

    Schöne Pflanzen im Moorbeet: Fleischfressende Pflanzen und Orchideen

    • Es gibt es eine Reihe von Pflanzen, die auf saurem Boden prächtig wachsen. Um den mysteriösen Flair von Sumpfgebieten zu unterstreichen, haben sich einige Pflanzenarten besonders bewährt.
    • Sehr grazil, fast geheimnisvoll, wirken fleischfressende Pflanzen = Karnivoren.
    • Wir können einen prächtiges Moorbeet mit Karnivoren anlegen. Venusfalle, Sonnentau und schlauchartige Insektenfresser sorgen für eine einzigartige Sumpfflora.
    • Ein weitere Vorteil von fleischfressenden Pflanzen: Sie fressen lästige Insekten.
    • Sehr schön machen sich auch Orchideen im Moorbeet. Es gibt mehrere Arten, die sich für Moore empfehlen. Ihre bunten Blüten bilden einen tollen Kontrast zum Sumpf.
    • Außer Karnivoren und Orchideen können wir auch Gräser und Gehölze im Moorbeet anlegen. Die Pflanzen müssen einen sauren pH-Wert vertragen.
    • Die Auswahl an Moorbeetpflanzen ist groß. Man sollte sich beim Fachhändler zunächst alle Pflanzen ansehen und sich ausführlich beraten lassen.

    Natürliche Moorbeete gestalten

    • Neben den Pflanzen gibt es noch andere Möglichkeiten, um das Beet naturnah zu gestalten.
    • Argtypisch für Moore sind Baumstumpfe. Mit ihnen können wir herausragende Akzente im Sumpfgebiet setzen.
    • Ein weiteres Element sind Natursteine. Die Steine dürfen wir ruhig ungeordnet anlegen. Schließlich soll das Moor ja natürlich aussehen.
    • Im Handel sind viele Fertigprodukte zur Moorgestaltung erhältlich. Manche sind gelungen, manche wirken billig. Mit echten Naturprodukten können viele Fertigartikel nicht mithalten.