Teich düngen = notwendig?

    Muss man Seerosen und andere Wasserpflanzen im Teich düngen? Nein. Die Zugabe von Teich Dünger ist nur in seltenen Fällen notwendig. Wesentlich häufiger kommt es dagegen zum Nährstoffüberfluss im Gartenteich. Viele vertreten daher die Ansicht, dass man Teiche nie düngen sollte. Auch wir sehen keine Notwendigkeit in dieser Düngung.

    • Laub, verwelkte Pflanzen, kleine Tiere, Fischkot usw. sorgen für eine natürliche Düngung des Gewässers. Der ökologische Dünger sorgt für eine optimale Versorgung von Seerosen, Gräsern und anderen Teichpflanzen.

    • Blühen oder wachsen Wasserpflanzen nicht, liegt das selten an zu wenig Nährstoffen. Gründe für schlechtes Pflanzenwachstum kann ein Standort mit zu viel Schatten sein. Oder die Qualität des Teichwassers stimmt nicht. Oft stimmt auch der pH-Wert des Wassers nicht. Der pH-Wert sollte zwischen 6 und 8 liegen. Mit pH-Streifen lässt sich das schnell prüfen.

    • Zu viele Nährstoffe in Form von Stickstoffen fördern das Algenwachstum. Durch Dünger wachsen noch mehr Algen. Sie sind irgendwann in der Überzahl. Aus dem Teich wird die typisch grüne Algenlache.

    Fazit

    Bevor man Dünger in den Gartenteich gibt, muss man sorgfältig prüfen, ob das wirklich notwendig ist. Stimmen Standort, ph-Wert und Qualität des Wassers? Wenn überhaupt, sollte man nur in sehr geringen Mengen düngen.