Einen Küchengarten anlegen

    Ob Gemüse, Obst oder Kräuter, frisch aus dem Garten schmeckt es am besten. Selbst wenn wir nur einen kleinen Küchengarten anlegen, kann dieser viel Abwechslung auf den Tisch bringen. Das geht sogar ohne Garten. Wir können einen artenreichen Küchengarten auch auf dem Balkon oder der Terrasse anlegen. Gut geplant, braucht er nicht mal viel Pflege. Schwer zu pflanzen ist er eh nicht. Auch Anfänger können Küchengärten so anlegen, dass er gute Ernteerträge bringt. Wer ein großes Beet hat und es abwechslungsreich bepflanzt, kann fast das ganze Jahr Gemüse, Obst und Kräuter ernten. Ein großer, sortenreicher Küchengarten ist für Selbstversorger ideal.

    Küchengarten anlegen: Für Anfänger und Selbstversorger

    Küchengarten planen: Pflanzplan und Skizze

    Eine Zeichnung des geplanten Beets ist eine große Hilfe. Hier skizzieren wir, wie die Fläche aufgeteilt wird. Dabei sind folgende Aspekte für jede Pflanze festzulegen: Platzbedarf, mögliche Nachbarbepflanzung, Licht- und Pflegebedarf.

    Ein Pflanzplan ist besonders sinnvoll, wenn das Gemüsebeet vielfältig bepflanzt ist und von Frühjahr bis Winter kultiviert wird. Der Plan kann zum Beispiel eine einfache Tabelle sein. Hier schreiben wir alle wesentlichen Zeitpunkte rein: Aussaat, Umpflanzung und Ernte. So behalten wir die Übersicht.  

    Boden verbessern

    Optimal ist luftig, lockerer Gartenboden. Er sollte sandig-lehmig und nahrhaft sein. Böden, die zum ersten mal bepflanzt werden, sind selten optimal. Das heißt, wir müssen die Erde eventuell mit Kompost und Dünger anreichern, schweren Lehmboden mit Sand und Humus lockern oder durchlässigen Sandboden mit Gartenton mischen.  

    Laufende Pflege

    Im Sommer müssen wir die Pflanzen stetig gießen. Es sei denn, es regnet ständig. Gegossen wird nicht mittags, sondern am Morgen oder Abend. Bei sonnig heißem Wetter sind die Gießzeiten besonders wichtig. Dabei immer den Boden gießen, Blätter und Stängel der Pflanzen sollten trocken bleiben.

    Beliebte Pflanzen im Küchengarten

    Theoretisch können wir sämtliche Obst-, Gemüsesorten und Kräuter im Küchengarten pflanzen. Gerade für Einsteiger und jene mit kleinen Gärten bieten sich aber klassische, pflegeleichte Sorten an. Dazu zählen:

    • Blumenkohl
    • Brokkoli
    • Buschbohne
    • Erdbeere
    • Gartenerbse
    • Gurke
    • Himbeere
    • Karotte
    • Kartoffel
    • Kräuter
    • Rhabarber
    • Salat
    • Tomate
    • Zwiebel

    Für Beet und Balkon: Kräuter im Küchengarten

    Eine besondere Empfehlung sind Kräuter. Sie brauchen wenig Platz, sind leicht zu pflegen und bringen frische Würze in die Küche. Kräuter können wir auch gut auf dem Balkon kultivieren. Die meisten Arten brauchen aber viel Sonne, insbesondere mediterrane Kräuterpflanzen. Sehr schattige Standorte sind eher ungeeignet. Gern angebaut werden:

    • Gartenkresse
    • Oregano
    • Petersilie
    • Rosmarin
    • Schnittlauch
    • Thymian