Preiselbeeren pflanzen: Standort und Boden

    Zweifelsohne sind Preiselbeeren echte Feinschmeckerfrüchte, ihr köstliches Aroma macht sie allseits beliebt. Was mickrig und aufwendig zu ernten ist, kostet umso mehr im Lebensmittelgeschäft. So sind die Preiselbeeren im Handel alles andere als billig. Daher versuchen viele die wertvollen Beeren am Waldesrand ausfindig zu machen. Mal ganz abgesehen vom gesparten Geld, schmecken die frisch gepfückten Waldfrüchte umso besser, außerdem sind sie hier natürlich ohne chemische Stoffe gewachsen.

    Preiselbeeren im Garten pflanzen: Standort und Boden

    Mit steigender Zivilisation sinken die Chancen für die wilde Waldernte weiter. So findet die Preiselbeere in deutschen Gärten immer mehr Anhänger. Beerenobst ist ja ohnehin für seine waldbodenartigen Anforderungen bekannt, das gilt erst Recht für die Preiselbeersträucher. Etwas übertrieben formuliert wachsen sie auf Böden, wo sämtliche Pflanzen praktisch verkümmern: Saurer, karger Sandboden. Gleichzeitig sollte der Untergrund möglichst humushaltig sein. Ansonsten sind die kleinwüchsigen Sträucher (im Schnitt 20 - 30 cm hoch) relativ bescheiden und pflegeleicht. Als Preiselbeeren Standort eignet sich ein sonniger bis halbschattiger Platz im Garten. Das kühl-feuchte Sommerklima in Verbindung mit milden Wintertemperaturen sind optimale Bedingungen für diese Obstsorte.

    Preiselbeersträucher bereichern den Garten

    Als Gartenzierde ist die Preiselbeere keineswegs zu verachten, im späten Mai zeigen die Sträucher ihr hübsches, weißes Blütenkleid. Zum Sommerende hin schmücken die zunächst weißen und später roten Minibeeren das Gartenbeet. Geerntet werden die schmackhaften Rotfrüchte zwischen Septemberende bis Oktober.

    Wie gesund sind Preiselbeeren?

    Von Obst wird ja allgemeinhin erwartet, dass es kerngesund und voller wasserlöslicher Vitamine ist. Hier erleben wir bei der Preiselbeere keineswegs eine Enttäuschung. Denn die rote Frucht weist einen hohen Vitamin C Gehalt vor, enthält zudem Spurenelemente plus Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium oder Kalium. 

    Verwendung: Die Preiselbeere in der Küche

    Direkt vom Strauch gepflückt sind sie ohnehin delikat. Doch für kulinarische Küchenideen bieten sich die mickrigen Früchtchen erst recht an. Gebackenem Camembert Käse mit Preiselbeeren kann wohl kaum einer widerstehen. Nicht minder attraktiv ist Preiselbeermarmelade zum Frühstück. Des weiteren lassen sich unzählige Kuchen mit den Beeren auf köstliche Weise verfeinern. Selbst in der deftigen Küche sind sie beliebt, als Wildfleischbeilage sind die Preiselbeeren eine veredelnde süße Zugabe.