Stachelbeeren pflanzen: Standort & Boden

    Die Stachelbeere hat einen sehr spezielles Aroma, man liebt oder verabscheut sie. Alle Stachelbeeren Anhänger wissen ihren leicht knackigen Biss mit dem fruchtig intensiven Geschmack absolut zu schätzen. Außerdem bieten sich die Beeren hervorragend zum einmachen oder als Kuchenbelag an, gefragt ist zudem Stachelbeer Marmelade beziehungsweise Kompott. Übrigens enthalten die Früchte hohe Mengen an wertvollem Vitamin C.

    Stachelbeeren im Garten pflanzen: Standort, Boden und Pflege

    Wer selber Stachelbeeren pflanzt, sollte im Garten einen Sonnenplatz wählen. Im optimalen Fall bekommen die Sträucher mindestens die Hälfte des Tages Sonnenlicht ab, besser wäre noch mehr. Ihre Gartenbodenansprüche unterscheiden sich von vielen Obstbäumen, gefragt ist kein lockerer Sandboden, sondern ein eher lehmiger Untergrund. Der Erde geben wir zusätzlich Kompost bei, um ein gesundes, kräftiges Wachstum zu gewährleisten.

    Bei der Reihenpflanzung müssen Sie auf einen ausreichenden Freiraum zwischen den einzelnen Stachelbeeren Sträuchern achten, der in etwa 1,3 - 1,5 Meter messen sollte.

    Bei sorgfältiger Pflege und idealen Standortbedingungen kann der Hobbyanbauer mit einer reichhaltigen Stachelbeeren Ernte rechnen. Ein kräftig entwickelter Strauch kann durchaus zwischen 6 - 8 Kilogramm abwerfen. Von Vorteil ist, dass nicht alle Beeren gleichzeitig reifen, so zieht sich die Ernte über mehrere Wochen. In manchen Jahren können uns allerdings spät aufkommender Frost zu schaffen machen und einen Großteil der Blüten vernichten. In solchen Jahren wird der Ernteertrag signifikant fallen.

    Die gestalterische Wirkung

    Natürlich ist die Optik von Nutzpflanzen nur von sekundärer Bedeutung, trotzdem gibt es viele heimische Hausgärtner, die auch hier auf gestalterische Gesichtspunkte achten. Optisch sind die Stachelbeeren Pflanzen sicherlich keine bahnbrechende Zierde. Ihre frühjährliche Blütenpracht ist eher zurückhaltend denn herausragend schön. Und ihre späteren Früchte sind eh kaum zwischen den Blättern zu sichten, zumindest was die grünen Beeren anbelangt. Dennoch reizvoll wirkt der Stachelbeeren Strauch vor allem in bäuerlichen oder naturnahen Gärten entlang rustikaler Metall- wie Holzzäune gepflanzt.

    Verschiedene Beerensorten kombinieren

    Wer im allgemeinen auf Beerenobst steht, kann ein fruchtbuntes Bild entlang des Geländes kreieren. Als Nachbarn bieten sich beispielsweise Johannisbeeren an, deren Boden- bzw. Standortbedarf deckt sich größtenteils mit der Stachelbeere.