Gebrauchsrasen: Was ist das?

    Der typische Gebrauchsrasen ist eine der weit verbreitesten Rasenformen in Deutschland. Im Gegensatz zu den äußerst empfindlichen Zierrasen hält sich die Pflege hier in Grenzen. Zudem eignet er sich nicht nur zur Zierde sondern auch zum Liegen und Spielen. 

    Im allgemeinen besteht der Gebrauchsrasen aus Gräserarten, die relativ strapazierfähig und trockenresistent sind. Diese Form ist daher nicht nur für hauseigene Gärten sondern auch in öffentlichen Parks beziehungsweise Einrichtungen wie Freibadanlagen sehr beliebt. Allerdings wird bei dauerhaft starker Beanspruchung auch der Pflegeaufwand für einen Gebrauchsrasen entsprechend höher.