Schöner Rasen: Wie pflegen?

    Ein schöner Rasen ist gewiss kein Zufall. Durch richtige Anlage, regelmäßige Pflege und Ausbesserungsarbeiten können grüne Flächen langfristig in toller Optik erhalten bleiben. Hier einige Ratschläge für einen dauerhaft schönen Rasen:

    6 Tipps für einen schönen Rasen: Pflege & Vorbereitung

    1. Vor der Pflanzung muss der Boden gründlich aufbereitet werden. Dies gilt nicht nur für die Rasenanlage, sondern für andere Pflanzen genauso. Gerade bei neugebauten Häusern muss der Gartenboden oftmals intensiv bearbeitet werden. Auf einem lockeren, nährstoffreichen Boden wird ein schöner Rasen wachsen.

    2. Überlegen Sie vorab genau, welchen Nutzen die Grünfläche erfüllen soll, wie die Belastung sein wird und wie hoch die Bereitschaft zur ständigen Rasenpflege ist, damit der Rasen auch schön bleibt. Je feiner das Grasbild, desto höher der Pflege Aufwand. Auch stark beanspruchte Flächen müssen besonders gepflegt werden. Darauf basierend sollte man sich für den entsprechenden Typ entscheiden, also Zierrasen, Gebrauchsrasen, usw. Hier gilt es dann adäquate Grasarten in möglichst hochwertiger Qualität zu wählen.

    3. Im Sommer ist Rasen gießen elementar wichtig. Ohne regelmäßige Wasserzugabe wird kein schöner Rasen sprießen. Die optimale Bewässerungszeit ist früh morgens oder am Abend.

    4. Ausreichend aber in Maßen düngen. Jeder seriöse Fachhändler wird Sie über die optimale Düngermenge der jeweiligen Sorte aufklären können.

    5. Vertikutieren Sie Ihre Rasenfläche 1 bis 2 mal im Jahr.

    6. Achten Sie stets auf Moos, Unkräuter und Pilz Krankheiten. Häufig sind Moos & Co ein Zeichen falsch gepflegter Rasen. Spätestens dann muss man die Pflege des Rasens verbessern.